16.jpg
A+ A A-

Flutlicht-Sportfest: Auf zum Jubiläum

Das gestern Abend (27.9.) stattgefundene 29. Flutlicht-Abendsportfest mit über 500 Meldungen von knapp 300 Teilnehmern aus 60 Vereinen ist Geschichte... was machen wir denn zum Jubiläum??? Das war dann eine der Fragen beim "Kampfrichterausklang"zu späterer Stunde....

Bevor wir das überlegen, muss mal zunächst die gestrige Veranstaltung "analysiert" werden. Es gab einige, meist interne, Probleme, die gestern bis kurz vor knapp und z.T. noch danach für "etwas" Hektik sorgten- die (hoffentlich) nicht nach draußen gedrungen ist. Bis auf evtl. einen zeitweise etwas "angestochenen" Veranstaltungsleiter, der allerdings auch einen 17-Std.-Tag hatte, davon 11 im Stadion.

Personalprobleme bei der EDV durch persönliche "Termine", wie frühzeitige Vaterfreuden, dann Cosa-, PC-Vernetzungs und Druckerprobleme wurden letztlich alle bewältigt, tragen aber nicht zur "Lage-Beruhigung" bei. Eine dieses Mal knappe Kampfrichter/Helfertruppe, zudem mit z.T. noch unerfahrenen und/oder ganz jungen Helfern- die uns aber "gerettet" haben, kam hinzu. Hilfe durch die Vereine- wie früher!!- beschränkte sich auch auf 3 Leute!! Aber die Wünsche steigen. Wie z.B. nach mit Schildern gekennzeichnete Tempomacher über 5000 m (wie bei großen Marathons), die Bitte um "Vor/Nach-Versuche"- oder gar "Mitmachen in anderen Klassen" weil "das mit den Zeitplan besser passt"...den man/frau sich an sich vorher mal anschaut und danach meldet.

Das (erneute) Wassergrabenleck und der vorher leider nicht bemerkte glatte Diskusring II steht auch nicht im Einklang mit unserer eigenen Erwartungshaltung.

Das am Ende trotz der späten Saison und gelegentlich kurzem Regen bei ansonsten guten Bedingungen noch viele gute Leistungen wie der neue Niedersachsenrekord von Heiner Lüers (TSG Westerstede /M60/ 400m Hürden) oder die nur um 1 Sekunde verpasste deutsche Jahresbestleistung von Linus Vennemann (LG Osnabrück) über 2000m Hindernis, dazu viele, viele persönlich zufriedene Athleten, keine "wirklichen" Pannen und eine insgesamt gelöste und immer tolle, gute Stimmung das Bild beherrschte, ist für uns am Ende das positive Gesamtbild. Womit dann wieder die Jubiläumsfrage ins Spiel kommt.... Ideen dazu bzw. überhaupt Kritik ist immer willkommen!!

Im Anhang die Ergebnisse. Und einJMA-Schlüssel mit gelbem Anhänger (Aufschrift: Container) wurde gefunden.

 

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Ergebnisse 2019.htm)Ergebnisse 2019.htm391 KB

Wusstest du schon

...das die LG-Papenburg-Aschendorf zu den größten und erfolgreichsten Leichtathletikvereinen im Bezirk Weser-Ems gehört?

Zufallsbild

Unsere Meister

Nachfolgend findet Ihr eine Übersicht unserer Meister der letzten Jahre. In die Statistik werden alle vorderen Platzierungen bei Meisterschaften, beginnend bei Kreismeisterschaften, aufgenommen.

Besucherzähler

Heute 57

Gestern 116