itemid104.jpg
A+ A A-

Vom Hochsprung zum Dreisprung?

Nachdem die Fahrt zum Hallensportfest nach Dortmund am 3.1. den winterlichen Straßenverhältnissen zum Opfer fiel, klappte es am Samstag/Sonntag (09.10.1.) mit der Fahrt nach Hannover besser. Fiona Kötter (U18), bisher vor allem als Hochspringerin erfolgreich, überraschte dabei beim Dreisprung-Einstand mit 9,95 m und Platz 2, vor Sarah Dobelmann (9,89m  Pl. 6), die nach Fehlstart über 60 m leider disqualifiziert wurde. Auch Steffen Gerbrand testete vor den Landeshallenmeisterschaften noch einmal und kam bei seinem 1. Männerstart auf gute 24,48 S. und über 400 m auf noch bessere 52,75 S. Inka Wacker (W15) kam über 60 m im Vorl. auf sehr ordentliche 8,54 S. und im B-Endlauf auf 8,66 S., sowie nach "verschlafenen" Beginn über 300 m auf 46,65 S. Weitere Ergebnisse: Franzi Aeilts (U18): 60m 8,81 S. / 200 m 29,44/ Fiona: Weit: 4,51 m/ Hannah Brelage  (W15): 60m - 9,25 S,/ 300 m- 50,92 S./ Rahel Snieders: 60m H. - 10,61, Weit - 3,93 m. Auch einge Ex-LG'er präsentierten sich in Hannover: Henrik Vinke (Männer, Hamburger SV)- 60m: 7,49 S., Ruth Krause ( Werder Bremen, Frauen) 60m: 8,30/ 200m: 27,32 S.) Elisabeth Klumpe (Frauen- 60m; 8,62/ 60m H.: 9,51 S.)

 

Wusstest du schon

...dass die LG-Papenburg-Aschendorf jedes Jahr neben dem beliebten Flutlichtsportfest und dem Crosslauf auch viele Bezirks- und sogar Landesmeisterschaften im Papenburger Waldstadion ausrichtet?

Der Eintritt ist hier stets frei!

Besucherzähler

Heute 3

Gestern 106

Zufallsbild

Unsere Meister

Nachfolgend findet Ihr eine Übersicht unserer Meister der letzten Jahre. In die Statistik werden alle vorderen Platzierungen bei Meisterschaften, beginnend bei Kreismeisterschaften, aufgenommen.