12.jpg
A+ A A-

Vom Hochsprung zum Dreisprung?

Nachdem die Fahrt zum Hallensportfest nach Dortmund am 3.1. den winterlichen Straßenverhältnissen zum Opfer fiel, klappte es am Samstag/Sonntag (09.10.1.) mit der Fahrt nach Hannover besser. Fiona Kötter (U18), bisher vor allem als Hochspringerin erfolgreich, überraschte dabei beim Dreisprung-Einstand mit 9,95 m und Platz 2, vor Sarah Dobelmann (9,89m  Pl. 6), die nach Fehlstart über 60 m leider disqualifiziert wurde. Auch Steffen Gerbrand testete vor den Landeshallenmeisterschaften noch einmal und kam bei seinem 1. Männerstart auf gute 24,48 S. und über 400 m auf noch bessere 52,75 S. Inka Wacker (W15) kam über 60 m im Vorl. auf sehr ordentliche 8,54 S. und im B-Endlauf auf 8,66 S., sowie nach "verschlafenen" Beginn über 300 m auf 46,65 S. Weitere Ergebnisse: Franzi Aeilts (U18): 60m 8,81 S. / 200 m 29,44/ Fiona: Weit: 4,51 m/ Hannah Brelage  (W15): 60m - 9,25 S,/ 300 m- 50,92 S./ Rahel Snieders: 60m H. - 10,61, Weit - 3,93 m. Auch einge Ex-LG'er präsentierten sich in Hannover: Henrik Vinke (Männer, Hamburger SV)- 60m: 7,49 S., Ruth Krause ( Werder Bremen, Frauen) 60m: 8,30/ 200m: 27,32 S.) Elisabeth Klumpe (Frauen- 60m; 8,62/ 60m H.: 9,51 S.)

 

Wusstest du schon

...dass die LG-Papenburg-Aschendorf jedes Jahr neben dem beliebten Flutlichtsportfest und dem Crosslauf auch viele Bezirks- und sogar Landesmeisterschaften im Papenburger Waldstadion ausrichtet?

Der Eintritt ist hier stets frei!

Besucherzähler

Heute 11

Gestern 90

Zufallsbild

Unsere Meister

Nachfolgend findet Ihr eine Übersicht unserer Meister der letzten Jahre. In die Statistik werden alle vorderen Platzierungen bei Meisterschaften, beginnend bei Kreismeisterschaften, aufgenommen.